Zum Inhalt springen

City of Bones – Cassandra Clare [Rezension]

Loading Likes...

Rezension 25 –  Leseempfehlung

Buch: City of Bones
Deutscher Titel: City of Bones

Autor: Cassandra Clare

Verlag: Walker Books
deutscher Verlag: Goldmann Verlag

Reihe: The Mortal Instruments
Deutscher Titel: Chroniken der Unterwelt

Format/Preis: E-Book: 4,50 € / Print: 7,99€ (englische Preise)

Seiten: 528 Seiten

Will ich haben!

Seite der Autorin 

Klappentext

When fifteen-year-old Clary Fray heads out to the Pandemonium Club in New York City, she hardly expects to witness a murder—much less a murder committed by three teenagers covered with strange tattoos and brandishing bizarre weapons. Then the body disappears into thin air. It’s hard to call the police when the murderers are invisible to everyone else and when there is nothing—not even a smear of blood—to show that a boy has died. Or was he a boy?

This is Clary’s first meeting with the Shadowhunters, warriors dedicated to ridding the earth of demons. It’s also her first encounter with Jace, a Shadowhunter who looks a little like an angel and acts a lot like a jerk. Within twenty-four hours Clary is pulled into Jace’s world with a vengeance, when her mother disappears and Clary herself is attacked by a demon. But why would demons be interested in ordinary mundanes like Clary and her mother? And how did Clary suddenly get the Sight? The Shadowhunters would like to know…

Meine Meinung

Bevor ich die Rezension beginne, muss ich sagen, dass ich versuche, die Reihe diesen Monat komplett zu beenden. Mal sehen, wie das so wird. Die Bücher, also den Buchschuber, habe ich zum Valentinstag dieses Jahr bekommen, weil ich die mir so sehr gewünscht habe und mein Schatzi, hat mich damit überrascht, auch wenn ich schon vorher geahnt habe, dass ich sie bekomme.

Das Cover finde ich völlig okay! Darauf ist Jace zu sehen, der auf dem Boden hockt und in der einen Hand ein Schwert hält. Ich finde es sieht gut aus, auch wenn nicht mega besonders gut. Was ich allerdings sagen muss, dass ich die Buchrücken von der Reihe toll finde! Alle zusammen ergeben nämlich ein wunderschönes Bild, wie ich finde!

Die Geschichte beginnt, damit dass Clary und ihr bester Freund Simon abends in einen Club gehen und Clary Menschen sieht, die kein anderer sehen kann. Sie lernt Alec, Izzy und Jace kennen, die ihr sagen, dass diejenigen, die sie gerade getötet haben, Dämonen sind. Dann überschlagen sich die Ereignisse, sodass Clary sich nicht mehr von der Unterwelt lösen kann und völlig in die Welt der Dämonen, Werwölfe und Vampiere gezogen wird.

Die Autorin versteht es die Spannung im ganzen Buch gut aufzubauen und sie bis zum ende zu halten. Man erkennt einen deutlichen Spannungsbogen, der als er am Höhepunkt ist, mir den Mund offen stehen lassen hat, auch wenn ich wusste was passieren wird, da ich die nebenbei auch die Serie schaue. Das Buch liest sich sehr gut und flüssig und ich hatte sehr große Freude es zu lesen. Auf den knapp 500 Seiten wurde es mir kein einziges Mal langweilig.

Clary ist mir im großen und ganzen sehr sympatisch gewesen, auch wenn ich finde, dass sie in einigen Situationen sehr unbedacht handelt und in einigen Fällen, ist ihr bester Freund Simon das Opfer. Generell finde ich auch, dass Clary ihn ausnutzt um ihre Ziele und Wünsche zu erreichen. Obwohl Clary, ihm nichts böses will und ihm auch immer wieder hilft, finde ich die Freundschaft zwischen den beiden etwas komisch und teilweise auch unlogisch. Jedoch muss man sagen, dass die Freundschaft von Clary und Simon absolut nicht im Mittelpunkt der Geschichte steht, aber Simon derjenige ist, der Clary egal was ist zur Seite steht und für sie ist. Spannend hingegen, finde ich die Freundschaft, die Clary und Jace pflegen und was sich daraus entwickelt. Jace ist ein typischer Draufgänger und großartiger Schattenjäger, der an der Seite von Clary kämpft.

Das Ende des Buchs ist anders als erwartet und teilweise sogar schockierend. Es lässt einige offene Fragen, sodass mal an Leser schon angeregt wird weiter zu lesen. Dem werde ich auch alle fälle nachkommen und ich bin gespannt, was sie Unterwelt mir noch bringen wird.

Fazit

Wie ich auch schon auf Facebook und Instagram gesagt habe, ich bereue es diese Reihe nicht vorher gelesen zu haben. Die Storyline ist wunderbar und die Welt der Schattenjäger ist einfach faszinierend. Manchmal ein bisschen genervt von Clary kann ich den Teil der Reihe mit Vorfreude auf den Folgeteil “City of Ashes” schließen.

Kennt ihr das Buch schon? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Bis zum nächsten mal

 


Weiterführende Links
Englische Verlagsseite
Deutsche Verlagsseite
Klappentext Quelle

 

4 Kommentare

  1. michellealisea michellealisea

    Huhu liebe Anja,
    ja ich kenne das Buch eigentlich die ganze Reihe <3 und ich liebe sie. Clary, Simon, Izzy, Alec und Jace sind einfach wunderbar und die Geschichte rund um die Schattenwelt und Schattenjäger ist einfach so herrlich erfrischend. Sie gehören zu meinen absoluten Lieblingen und irgendwann bekomm ich auch noch die Schuber !!!

    Ich muss sie einfach haben! Bin sehr gespannt wie du den Rest der Geschichte finden wirst, wenn du magst meld dich einfach bei mir gerne auch via FB dann können wir uns gerne eine Weile über die Schattenjäger unterhalten. Habe sie auch alle am Stück gelesen weil ich einfach nicht aufhören konnte. *lach* Im übrigen war auch Magnus eine der Persönlichkeiten die mich am meisten fasziniert hatte.

    • Hallo ❤️
      Ich habe gestern Abend den zweiten Teil beendet. Die Bücher sind einfach klasse! Was für mich nur verwirrend ist, wie die ganzen Sachen auf deutsch heißen 😂 Izzy ist eine meiner Liebestränke Charaktere in den ersten zwei Büchern, weil sie einfach sooo unglaublich cool ist! Zudem mag ich Raphael auch sehr gerne. Magnus, ist einfach Magnus und gegen ihn kann man einfach nichts haben. Wie oft ich mich beim lesen einfach weggelacht habe bei ihm. Ich hab mir die Vorgeschichte dazu kauft und lese sie als nächstes. Ich melde mich sehr gerne bei dir ❤️

      • michellealisea michellealisea

        Ich musste auch viel lachen wie die Sachen auf deutsch heißen müssten wir mal abgleichen, hab ja die deutsche Fassung, also evtl. bekommen wir ja raus wie sie bei uns heißen, dann schlage ich das gerne nach.

        Zu Izzy: Sie ist und bleibt für mich einfach eine kleine Königin <3 den Einzigsten der mich nicht so ganz überzeugen konnte war immer Simon, er kam mir zwischen all den starken Persönlichkeiten immer viel zu weinerlich und bubenhaft vor, was aber eigentlich gar nicht so war… 😂 ich kann mich aber einfach nicht dagegen wehren, bei ihm fehlte mir einfach der Biss. Er war schlichtweg zu normal glaub ich 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.