Zum Inhalt springen

Throne of Glass – Die Erwählte von Sarah J. Maas

Loading Likes...

Absolute Leseempfehlung 

Buch: Throne of Glass – Die Erwählte

Autor: Sarah J. Maas

Verlag: DTV

Reihe: 

Throne of Glass – Die Erwählte (Band 1)

Throne of Glass – Kriegerin im Schatten (Band 2)

Throne of Glass – Erbin des Feuers (Band 3)

Throne of Glass – Königin der Finsternis (Band 4)

Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin (Band 5)

Format/Preis: Ebook: 7,99€  Taschenbuch: 10, 95€

Seiten: 512 Seiten

Will ich haben!

Klappentext

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Meine Meinung

Wieder konnte ich zusammen mit der lieben Jay, von Jay’s Mixtape ein Buch zusammenlesen. Das Zweite für diesen Monat. Mehr oder weniger fanden wir beide heraus, dass “Die Erwählte” von Sarah J. Maas bei uns auf dem SuB liegt. Kurzer Hand beschlossen wir, das Buch gemeinsam zu lesen. Auch wenn ich hin und wieder auf die liebe Jay warten musste, weil sie nicht immer so schnell mit dem lesen war, hat es sich gelohnt. So hatte ich länger etwas von dem Buch. Wieso mich das Buch trotz anfänglicher Schwierigkeiten überzeugen konnte, könnt ihr jetzt lesen.

Das Cover, ja was soll ich dazu sagen? Es ist okay. Nicht mein liebstes Cover aber definitiv eins, weswegen ich es in der Buchhandlung in die Hand nehmen würde. Aber auch hier gilt, man soll ein Buch nicht bei seinem Cover bewerten.

Die Art und Weise wie das Buch geschrieben ist, ist einfach ein Traum. Es ist locker und einfach toll beschrieben. Was mich total angesprochen hat, war die Höflichkeitsform, die in dem ganzen Buch ist. Immer mit “Euch” und “Ihr” und so weiter. Mein Herz ist dabei förmlich dahin geschmolzen. Die Kapitel länge fand ich okay, auch wenn mir einige Kapitel zu lang waren. Laut Kindle musste ich je nach Kapitel mal 3 Minuten, mal 5 Minuten, mal 15 Minuten oder Ähnliches einrechnen. Ich bevorzuge es, wenn alle Kapitel ähnlich lang sind.

Ich muss zugeben, das ich die ersten zwei Kapitel Schwierigkeiten hatte, mich in die Geschichte einzufinden und Celaena nicht mochte. Ich fand es schwer und ätzend zu lesen und etwas holperig für einen Anfang. Jedoch verblasste das sehr schnell, als ich weiter in die Geschichte eintauchte. Je weiter die Geschichte kam um so mehr trieb sie mich dazu, weiter zu lesen und immer mehr wissen zu wollen. Was ich sehr gut fand, war, das es zwar schon gefunkelt hat, zwischen dem ein oder anderen aber im Gegensatz zu dem, was der Klappentext sagt, das Buch gar nicht so kitschig und auf Liebe bezogen war. Ja, es war ein Teil davon aber die Hauptgeschichte handelte von Celaena und dem Wettkampf. Hin und wieder zog sich die Geschichte an der ein oder anderen Stelle für meinen Geschmack zu sehr aber gleichzeitig, waren auch einige Szenen kürzer gefasst, in denen ich mir persönlich mehr gewünscht hätte. Jedoch wurde dieses “Problem” dadurch gelöst, dass es, wenn ein paar Tage übersprungen wurden, es trotzdem erläutert wurde, was geschehen war.

Ich muss sagen, meine Abneigung gegen Celaena nahm so schnell wie sie gekommen war wieder ab. Als die Geschichte ” fieberte ich mit und wollte unbedingt wissen, wie es mit ihr weiter geht. Was mich überrascht hat, waren die Zwei Freundschaften, die sie zu Zwei der Mitstreiter aufgebaut hatte. Ich bin mir sehr sicher, dass wir von einem der Zwei noch mehr in den Folgebändern hören werden. Man sieht eine deutliche Veränderung erkennen. Sowohl Celaena und Dorian als auch Celaena und Chaol bauen auch eine Freundschaft auf, die anfängliches Misstrauen in Vertrauen verändert. Wie der Schlussstrich, den Celaena am Ende des ersten Teils zieht, doch endet, werde ich in den Folgeteil(en) erfahren.

Fazit

Hier verbindet sich eine tolle Geschichte, mit einem wunderbaren Schreibstil und liebenswerten Charakteren. Für mich ist Die Erwählte, ein wunderbarer Einstig und eine tolle Grundlage in eine neue Welt und in diese Reihe. Das Buch konnte mich einfach und schnell überzeugen unbeschreiblich gut zu werden.

 

Alles liebe und bis zum nächsten Mal!

 

 

 

Weiterführende Links
Klappentext- und Bildrechte und die Quelle derer liegen beim DTV Verlag

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.